Die folgenden Artikel standen in der Rubrik Computer & Recht der Fachzeitschrift PC Professionell und werden aktuell überarbeitet.  Diese Artikel können Sie bald kostenlos abrufen:

  • OEM: Zwei Preise, ein Produkt:   Mit der BGH- Entscheidung zu OEM-Versionen von Microsoft gehören viele Vertriebsbeschränkungen der Vergangenheit an. Das sind die Auswirkungen für den Handel...

  • Disclaimen schützt vor Strafe nicht: Wer haftet für rechtswidrige Inhalte einer Website? Wer ist für Beiträge in einem Gästebuch verantwortlich? Wie lässt sich eine Haftung vermeiden? Hier erfahren Website-Betreiber, wie sie sich vor Haftungsfällen schützen können...

  • Online-Broking - Zocken ohne Netz? Oft lehnen Online-Broker die Haftung für die Aktualität der angegebenen Kurse in den AGB kategorisch ab. Doch die aktuell Rechtsprechung hat die Situation grundlegend geändert...

  • Safer Surfen, Jugendschutz im Internet: Die Forderung der Düsseldorfer Bezirksregierung, extreme Websites zu sperren, hatte eine neue Diskussion zum Jugendschutz im Internet ausgelöst. Doch wie ist die die Rechtslage eigentlich...

  • E- (europäischer) Commerce ohne Grenzen: Nutzer und Anbieter kommerzieller Dienste im Internet haben endlich die notwendige europäische Rechtsgrundlage. Nun werden Kunden neue Rechte und Anbietern deutliche Pflichten zugewiesen. Damit soll der E-Commerce ordentlich angekurbelt werden ...

  • Copyright & Filesharing: Filesharing-Angebote breiten sich im Netz aus und bereiten Juristen Kopfzerbrechen: Ist es erlaubt, die Festplatte mit getauschten Daten vollzupacken? Das sagt das Gesetz...

  • Weltweit gegen Domain-Piraten: Der Anspruch auf die eigene Domain lässt sich international nur schwer und national nur mit langwierigen Verfahren durchsetzen. Die WIPO bietet eine Alternative, die kostengünstig und schnell zum Recht führt...

  • Suchmaschinen: Rechtliche Grauzone: Viele Nutzer übersehen, daß Suchmaschinen häufig keine objektiven Informationen anbieten. Die Betreiber meinen, daß sie rechtlich unangreifbar sind. Da liegen sie falsch...

  • Cypercrime: Vorsicht im Web! Internet-Straftaten sind nicht nur Hacks und Computerbetrug. Auch scherzhaft gemeinte Handlungen können Surfer in Kontakt mit der Staatsanwaltschaft gringen. So vermeiden Sie Ärger...

  • Raubkopie oder legale Software? Zu kaum einem anderen Thema kursieren so viele Halbwahrheiten, wie zu Fragen des Software-Rechts. Was ist also legal und wie macht man sich strafbar...

  • Internet-Auktionen: Spaß contra Verbindlichkeit: Zurückgezogene oder nicht ernst gemeinte Angebote - bezahlte, aber nie erhaltene Ware: Internet-Versteigrungen snd gültige Rechtsgeschäfte nach zivilrechtlichen Regeln. Folgende Grundlagen sollte man bei Versteigerungen im Internet beachten ...

  • Was-ist-erlaubt.de? Domain-Streitigkeiten haben in den vergangenen Jahren viele Gerichte beschäftigt. Unternehmen haben gegen Domain-Grabber geklagt und sogar die Bundesregierung hat wegen "deutschland.de" für eine weitere Entscheidung im Domainrecht-Wirrwarr gesorgt. So wirkt sich das Urteil des Bundesgerichtshof aus ...

  • Ich sehe was, was Du nicht siehst: Jeder,der im Internet unterwegs ist, hinterlässt eine Datenspur. Wer darf diese Daten nutzen? Wann verstoßen Internet-Angebote gegen das Datenschutzrecht? Wie kann man sich gegen Datenmißbrauch schützen ...

  • Linke Links: Content-Klau durch Web-Verweise: Häufig klauen sich Website-Anbieter Inhalte aus dem Netz zusammen und peppen damit ihr eigenes Angebot auf. Dies geschieht oft über Links. Welche Links sind zulässig sind und welche führen auf dünnes Eis ...

  • E-Mail-Werbung. Schutz vor Spam: Ist E-Mail-Werbung zulässig oder nicht? Die Entscheidungen deutscher Gerichte sind alles andere als einheitlich. Ein Wegweiser durch das Dickicht der Rechtsprechung...

  • Abmahnwelle: Attacken gegen E-Cards: Kostenlose Internet-Dienste wie E-Card-Services führten lange Zeit das Abmahnungs-Ranking der Anwälte an. So vermeiden Sie Fallstricke. Ein Ratgeber für Nutzer und Anbieter...

  • Notwehr gegen Adware: Internet-Werbung, der Nutzer nicht mehr entgehen können, wird immer populärer. Für Anwender ist vor allem Adwar lästig, die sich in Shareware versteckt und das Nutzerverhalten ausspioniert...

  • Mangelhafte Software: Umtausch möglich: Bei Nichtgefallen Geld zurück - das wünscht sich so mancher Software-Käufer. Wenn Software nicht funktioniert oder sogar Schäden verursacht, können sich Kunden wehren. Und das geht so...

Für die Richtigkeit der Angaben in den Artikeln übernimmt der Autor und Betreiber der Internetseite keine Haftung! Alle Angaben sind nach besten Wissen und Gewissen geprüft, einen rechtlichen Anspruch darauf haben Sie jedoch nicht.